"Farbweihrauch" wird in erster Linie für Weihrauch- und Räucher-Mischungen verwendet. Er kann jedoch auch hervorragend alleine geräuchert werden. Im Gegensatz zu den meisten Beschreibungen der einzelnen Farbweihrauch-Sorten in der Literatur etc., dass diese keinen Eigenduft verströmen, können wir jedoch eindeutig gewisse Duftnuancen für zumindest drei Farbweihrauche angeben. So hat der "Goldene" Weihrauch eine leichte Zimt-Note, der "Rote" Weihrauch einen leicht blumigen Duft (Rosen-Duft) und der "Schwarze" Weihrauch ein deutlich balsamisches Aroma!

Farbweihrauche werden hauptsächlich wegen ihres Symbolgehaltes und ihres Aussehens verwendet und geben vielen Mischungen den letzten Schliff!

Die Farbweihrauche werden aus reinem Weihrauchharz, meist der Gattung "Boswellia papyrifera" und in der Regel mit Lebensmittelfarben (oder auch Schellack), in sehr feiner Körnung - auch siftings genannt - hergestellt. Lebensmittelfarben sind nicht giftig und werden daher zum Einfärben des Naturharzes verwendet!

Farbweihrauche werden auch in vielen unserer eigenen Weihrauch- und Räuchermischungen, sowie in den althergebrachten Weihrauch-Sorten verwendet!