"Reiner Weihrauch" ist ausschließlich das reine bzw. pure Harz des Weihrauchbaumes von denen es ca. 20-25 verschiedene Arten gibt. Die Weihrauchbäume gehören zur Familie der Balsambaumgewächse (Burseraceae) und darin zur Gattung Boswellia. Der oft in der Literatur verwendete Begriff "Olibanum" bezeichnet das Harz des Weihrauchbaumes und wird oft als Synonym für Weihrauch verwendet. Wir verzichten zu Gunsten klarer und eindeutiger Bezeichnungen auf den Begriff "Olibanum" und verwenden stattdessen in unseren Beschreibungen das Wort "Weihrauch".

Weihrauch ist das berühmte "Gold der Antike" und wurde beispielsweise im alten Rom und noch früher bei den alten Ägyptern pur, oder als Mischungen in großen Mengen verräuchert. Dieses Harz war so wertvoll, dass es nur höhergestellten Persönlichkeiten vorbehalten, oder für bestimmte Zwecke geräuchert werden durfte. Auch in der Bibel wird Weihrauch immer wieder und sogar als Heilmittel erwähnt. So brachten zum Beispiel die Heiligen Drei Könige zur Geburt Jesu neben Gold und Myrrhe (ebenfalls ein sehr wertvolles Heilmittel der Antike bis heute), den Weihrauch - nur eines Königs würdig - mit.

Geerntet wird das Weihrauchharz, indem man die Rinde der Weihrauchbäume anritzt und das herausquellende Harz nach dem es getrocknet ist, mit einem Werkzeug vorsichtig entfernt, sodass die Bäume gut erhalten bleiben.

Das Weihrauchharz ist die Grundlage jeder Weihrauchmischung, jedoch nicht unbedingt in Räuchermischungen und Kräutermischungen und ist daher bestens zum Mischen und Herstellen von Weihrauch- und Räuchermischungen geeignet!

Hier finden Sie ausschließlich reinste Weihrauchsorten in bester Qualität wie zum Beispiel "Eritrea Weihrauch", "Äthiopien Weihrauch", "Indischer Weihrauch", "Oman Weihrauch" und mehr.

Räuchern Sie die reinste Form des Weihrauchs pur - ein Hochgenuss für die Sinne!